Kurz mal unter die Aktivisten gemischt

Als ich Anfang Januar Vegan wurde, wurde ich zeitgleich von Tag zu Tag wütender, teilweise auch traurig. Dieses so mir neue Gefühl musste irgendwohin. Also habe ich mich informiert (natürlich auf Facebook) wie andere damit umgehen. Mir wurde empfohlen aktiv zu werden. Im wahrsten Sinne. Einfach mal zu sehen, wo in meiner Nähe Aktivistengruppen unterwegs sind denen ich mich anschließen kann.

Gesagt, getan. Ich habe mir dann einige Gruppen rausgesucht und mir mal angesehen was die so machen. Anfang Februar gab es dann in Bonn ein Treffen des „Animal Rights Network“. Dort sind viele Aktivistengruppen vertreten und stellen sich vor, so daß jeder schauen kann, was für ihn passt.

Weiterlesen